X3CL153

X3CL1P53 ist ein musikalisches Projekt welches mit Drum machines, Synthesizers und Vocals produziert wird. Alternative, abstract, experimentell und independent sind die hauptelemente für den Antrieb. Obwohl die Songs einige Pop Passagen haben, ist die Wurzel des Ganzen trotzdem hardcore.

Das ganze Projekt nennt sich „subway to affliction“ und ist konzeptionelles Werk mit den Themen Finsterniss und Depression.

taucht ein in die Welt der Synth-Sounds und lasst euch einfach treiben.

     

 

„beyond“ war die erste Nummer die ich geschrieben habe. Das war 2013. Jahre spähter habe ich es wieder ausgegraben und neu aufgenommen. Die Idee des Videos war etwas mit einem apokalytischen Hauch was aber auch diesen street-look hat. Die Sounds und der Video sollen etwas an die 90er erinnern.

 

Zum Song „monster“ habe ich das Video auch auf Eigenregie gedreht und editiert (bis auf die einen Tieraufnahmen). Das Ganze war sehr inspiriert von Filmen aus den 90ern wie seven, fight club und natural born killers.

 

Der Videoclip zu „Bubblegum Madness“ wurde an verschiedenen Orten gedreht. Wegdriften in einer Kaugummiblase :-). Höre es dir einfach an.

 

Der Song „gravity“ ist in dieser form als Teaser gedacht. Diese Nummer wird mit männlichen und weiblichen Vocals komplett ausgeschmückt.

 

Der Song „presidio de cristal“ ist in dieser Version nur Instrumental. Diese Nummer wird noch mit spanischen Texten veröffentlicht.

 

Das Coverartwork zur Single „Beyond“.

 

… und das Cover zum Song „Bubblegum Madness“

 

… und das Cover zum Song „Misdemeanor“

 

… und das Cover zum Song „Rollercoaster“

 

… und das Cover zum Song „Monster“

 

… und das cover zu „deception“